Kurzurlaub Nordsee



„Welcher Seemann liegt bei Nanni im Bett?“ – dieser bekannte Merksatz für die Reihenfolge der ostfriesischen Inseln vor der deutschen Nordseeküste. Ob nun (von Ost nach West gesehen) auf Wangerooge, auf Spiekeroog, auf Langeoog, auf Baltrum, auf Norderney, auf Juist oder auf Borkum – auf den ostfriesischen Inseln lässt sich vortrefflich kurzurlauben. Vor der Küste liegt an der Nordsee Insel an Insel. Die Nordseeinseln werden unterteilt in ostfriesische Inseln, nordfriesische Inseln sowie westfriesische Inseln (letztere sind vor der holländischen Nordseeküste zu finden). Dabei hat jede Nordseeinsel ihren ganz eigenen Charakter und Charme. Auf Amrum oder auf Föhr geht es sicherlich ein wenig bodenständiger und ursprünglicher zu als auf dem gediegenen Sylt.

am Meer Strand

Friesische Inseln haben alle eins gemeinsam, ebenso wie die Orte am Nordsee-Strand: gute Luft, ein gesundes Klima und einen großen Erholungswert. Wyk auf Föhr ist ebenso ein anerkanntes Seeheilbad wie Norddeich. Auf Föhr lässt sich tidenbedingt auch ein regelmäßiger Fährverkehr aufrecht erhalten, anders als zum Beispiel auf Spiekeroog, wo bei Niedrigwasser keine Fähren verkehren können. Die deutsche Nordsee bietet viele Anlaufpunkte für erholungshungrige Kurzurlauber, von größeren und lebhaften Städten wie Wilhelmshaven, Sankt Peter Ording, Bremerhaven, Husum, Cuxhaven (Duhnen ist, wie Sahlenburg, eines der touristischen Zentren im Cuxland) oder Flensburg bis hin zur Abgeschiedenheit einer Hallig. Auf Helgoland kann man noch immer in den Genuss des Duty-Free-Shopping kommen, wenn auch nicht mehr mit den großen Preisvorteilen früherer Tage. Nordstrand ist eine Halbinsel in Nordfriesland. Friesland gehört teilweise zu Niedersachsen, teils zu Schleswig-Holstein. In ganz Friesland haben sich die Menschen auf den Tourismus spezialisiert, von großen Hotels bis hin zu privaten Frühstückspensionen oder Ferienwohnungen und -häusern ist alles erhältlich. Büsum ist nach Sankt Peter Ording einer der größten Urlaubsorte an der Küste. In Büsum ist der „Blanke Hans“ zu besichtigen, eine Ausstellung, die sich mit den Auswirkungen von Sturmfluten befasst. Am Jadebusen gelegen ist neben Wilhelmshaven auch Dangast, ein zu Varel gehöriger Kurort.
Bensersiel, Carolinensiel, Hooksiel, Horumersiel, Greetsiel oder Neuharlingersiel sind Orte, bei denen schon der Name Assoziationen für den Kurzurlaub weckt. Ihre Namensendung haben diese Orte allesamt von dem Siel genannten Wasserdurchlass im Deich. Bensersiel ist anerkanntes Seeheilbad. Zu Horumersiel gehört der Badeort Schillig. Eine der bekanntesten Städte in Ostfriesland ist Leer.
Für einen Kurztrip ebenso nah und gut erreichbar sind Belgien oder die Niederlande, die ebenfalls sehr schöne Küstenstädte haben, die touristisch erschlossen sind, so zum Beispiel das niederländische Domburg. Auch Römö, eine dänische Nordseeinsel, ist nur einen Katzensprung entfernt. Bei unseren niederländischen Nachbarn mündet schließlich auch der Rhein in die Nordsee.

 



   Weitere Informationen: